3. Platz beim Wettbewerb zum Sportabzeichen

Einmal im Jahr zeichnet der Landessportbund NRW Schulen aus, die besonders fleißig Sportabzeichen sammeln.
Von den 46 Schulen der Sekundarstufe I und II mit bis zu 500 Schüler/innen waren nur zwei Schulen ein wenig erfolgreicher als die GHS Niedersprockhövel.
Somit erreichten unsere Sportler/innen den beachtlichen 3. Platz!

88,41 % der teilnehmenden Schüler/innen erreichten das Sportabzeichen. Das verdient Respekt!
Neben der schmucken Urkunde gab es auch ein Preisgeld von 600 €, die für die Anschaffung und Reparatur von Sportmaterialien eingesetzt werden. Das verdient Dank!

GHS ist Schule der Zukunft

26 Schulen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis werden für ihr Engagement in der Bildung für nachhaltige Entwicklung ausgezeichnet

Auszeichnungsfeier der Landeskampagne “Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit” am 08. Mai in der Gesamtschule Hattingen

26 Schulen aus dem Ennepe-Ruhr-Kreis erhielten am Dienstag, 08. Mai 2012, das Zertifikat “Schule der Zukunft”.
Ausgezeichnet wird damit die erfolgreiche Teilnahme an der Landeskampagne “Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit”.
Im Rahmen einer Auszeichnungsfeier wurden ihnen von Landrat Dr. Arnim Brux, Schulamtsdirektor Dr. Lothar Borringo, Schulamt des Ennepe-Ruhr-Kreises, ein weiteres Siegel 😉 und eine Fahne über die erreichte Zertifizierung übergeben. Damit können sich die Schulen künftig in der Öffentlichkeit mit dem Gütesiegel “Schule der Zukunft” präsentieren.

Ein nicht unwesentlicher Programmpunkt der Feier war der Auftritt der GHS Schulband. Dazu haben die Mitglieder der Band eigens ihre Klassenfahrt nach Hachen im Sauerland unterbrochen und waren kurzerhand mit ihrem Klassen- und Musiklehrer Herrn Lensing und der Klassenlehrerin Frau Julcher angereist, legten einen Superauftritt hin und entschwanden alsbald, um am Nachmittag pünktlich mit ihrem Kanu über den Sorpesee zu paddeln. Vielen Dank für soviel Engagement!!!

Insgesamt haben sich in Nordrhein-Westfalen seit fünf Jahren bereits fast 1000 Schulen in 52 Kreisen und kreisfreien Städten an der Kampagne beteiligt. 418 davon werden im Jahr 2012 im Rahmen des dritten Durchgangs der Kampagne ausgezeichnet.

Landesweit haben Schülerinnen und Schüler der beteiligten Schulen mit ihren gelungenen Projekten in den vergangenen drei Jahren Ökologische, Ökonomische und soziale Aspekte der nachhaltigen Entwicklung vor dem Hintergrund der Globalisierung praxisnah umgesetzt und so hoch motiviert daran gearbeitet, Zukunft durch nachhaltige Entwicklung zu gestalten.

Die 26 Schulen aus 8 Städten im Ennepe-Ruhr-Kreis haben sich mit den Projekten beteiligt.

GHS beim Trickfilmfestival

Während der Projektwochen zu unseren Musicals Rockhövel 1 und Rockhövel 2 sind zwei Trickfilme entstanden. Diese Filme wurden als Intro für die Musicalvorstellungen verwendet. Ganz nebenbei wurden diese beiden Filmchen von der Projektgruppe Trickfilm zu einem neuen Film zusammengeschnitten und beim Trickfilmfestival als Wettbewerbsbeitrag eingereicht. Das Ergebnis findet ihr unter www.trickfilm-festival.de!

Als Suchbegriff bitte “Rockhövel” eingeben oder hier klicken, anschauen und abstimmen!

Sprockhövel putz(t) munter und die GHS ist dabei!

Nun erstrahlt der Fahrradweg zwischen Schule und Hauptstraße in fast neuem Glanz.
In einem Labyrinth von Hundehinterlassenschaften fanden sich wieder einige Dinge, die dort so gar nichts zu suchen hatten.



Wie in jedem Jahr beteiligten sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 und 6 der Gemeinschaftshauptschule Niedersprockhövel mit großem Eifer an der Säuberungsaktion des Fahrradweges. Und wie in jedem Jahr wurden wieder etliche Säcke mit Müll gefüllt und an der Sammelstation an der Hauptstraße abgeladen.

Ihr seid Rockhövel

Unser Projekt Rockhövel 2 ist (vorerst) beendet. Vier für alle Beteiligten anstrengende Wochen liegen hinter uns. Belohnt wurden wir durch sechs grandiose Vorstellungen, die von einem durchweg begeisterten Publikum verfolgt wurden. Schülerinnen und Schüler, das Kollegium und die außerschulischen Kooperationspartner haben durch einen immensen Arbeitseinsatz dazu beigetragen, dass wir wieder einmal zeigen konnten, was (Haupt-) Schule leisten kann. Allen Beteiligten möchte ich für ihren weit überdurchschnittlichen Einsatz besonders danken. Dem Förderverein und den Sponsoren dankte ich für die großzügige Unterstützung, ohne die Projekte dieser Größenordnung nicht zu stemmen wären. Ich bin sehr stolz Schulleiterin dieser Schule sein zu dürfen.