„Fake oder War doch nur Spaß“

“Fake oder War doch nur Spaß” so der Titel des Theaterstücks des Berliner Ensembles Radiks, das heute in der Aula der Mathilde-Anneke-Schule aufgeführt wurde.
Ein Ausspruch, den man heutzutage sehr oft vernehmen kann, wenn man mit Jugendlichen spricht und arbeitet. Durch die Nutzung des Internets mittels Smartphone, Tablet, PC und Laptop werden Fotos und Videos sehr schnell über Portale wie Facebook, WhatsApp, Twitter usw. verbreitet. Mit entsprechenden Kommentaren versehen, läuft eine Verbreitung oft auch aus dem Ruder und kann eine regelrechte Mobbingwelle in Gang bringen. Auf der Grundlage von Gesprächen mit Schüler/innen /und Lehrer/innen wurde das Theaterstück “Fake” geschrieben. Das Berliner Ensemble Radiks hat in einem 2-Personen-Stück die Entwicklung einer solchen Mobbingwelle nacherzählt und auf die Bühne gebracht.
Das anschließende halbstündige Gespräch der Schüler/innen mit den beiden Darstellern bietet gute Ansatzpunkte für eine Weiterarbeit im Unterricht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.